Objekt Drag

Robin Leveroos

She/they

ws_jochen k.jpg

Objekt Drag gibt Haushaltsgegenständen Liebe und extravagante Pflege und befreit sie durch fabelhafte Kleidung von der Unterwerfung unter den Menschen. Drag untergräbt nicht nur die Erwartungen an den Körper, sondern kann auch die von der Gesellschaft vorgegebenen Einstellungen und Verhaltensweisen kritisieren, und zwar durch Camp, Humor, Verkleidung und eine gute Portion Glanz und Glamour. In diesem Workshop werden wir die unbelebten Wesen in unserem Leben kennenlernen, verwöhnen, verschönern und umgestalten. Dieser Workshop ist eine Mischung aus Anthropologie, Handwerkskreis und Schönheitssalon und hat die Absicht gemeinsam etwas Neues auszuprobieren.

bio_Hugh Ryan.jpg
bio_Hugh Ryan.jpg

Robin Leveroos

Robin ist eine interdisziplinäre Künstlerin, die unter dem Pseudonym Macromatter arbeitet. Mit einem Hintergrund in den Bereichen Performance, Design und Puppenspiel konzentriert sich ihre Arbeit auf den seltsamen Gebrauch von Objekten, experimentelle Animation und die vernachlässigte Kunst des Spiels. Sie lieben es zu tanzen, zu zeichnen, sich zu verkleiden und stundenlang komplizierte und seltsame Artefakte von Hand zu bauen. In den letzten 15 Jahren hat sie sowohl in institutionellen als auch in unorthodoxen Räumen Arbeiten geschaffen und gezeigt. Sie ist US-Kanadierin und lebt seit 2020 in Berlin. Sie war Instinct Artist-in-Residence des Dorfes im Jahr 2021.

www.macromatter.com

Screenshot 2022-02-27 at 17.22.53.png