Reconnecting with spirituality through queer love

Sonntag

18:00 - 19:30

Dr. Renee McCoy

ONLINE

ws_jochen k.jpg

In diesem Kolloquium wird untersucht, wie religiöse/spirituelle Überzeugungen und Praktiken das aktive Engagement für Liebe, Intimität, Empathie und Mitgefühl für queere Menschen historisch beeinflusst haben. Untersucht werden die Einflüsse auf das Leben und die Erfahrungen von queeren Menschen sowie die positiven und negativen Auswirkungen von spirituellen Überzeugungen und Praktiken auf das Selbstwertgefühl und die Beziehungen in der Vergangenheit und heute. Wie versöhnen wir uns mit negativen Gefühlen, die uns daran gehindert haben, uns selbst zu akzeptieren, authentisch und positiv zu sein und unsere größte Kraft und Möglichkeiten als queere Menschen zu verwirklichen?

bio_Hugh Ryan.jpg
bio_Hugh Ryan.jpg

Dr. Renee McCoy

she/her

Renee McCoy ist Keramikkünstlerin, medizinische Anthropologin, Aktivistin, spirituelle Führerin und Autorin, die in Seattle lebt und Kunst macht. Sie engagiert sich schon ihr ganzes Leben lang für Fragen der Spiritualität und der sozialen Gerechtigkeit unter LGBTQ-Personen und für die Auseinandersetzung mit Systemen, die Spiritualität nutzen, um queere Menschen zu schwächen und zu unterdrücken. Sie verwendet Lehm, um spirituell und kulturell geerdet zu bleiben. Sie hat einen Doktortitel in Anthropologie mit den Schwerpunkten globale Gesundheitsfragen, Randgruppen, Gemeinschaftsorganisation, HIV/AIDS und Spiritualität.

www.reneemccoy.com

Screenshot 2022-02-27 at 17.22.53.png