Theater of the Oppressed: embodied feminine

Pink Notorious

she/her

Samstag

11:00 - 12:30

ws_jochen k.jpg

Pink Flowers (auch bekannt als Notorious Pink) nutzt das Theater der Unterdrückten (Theater of the Oppressed, TO) und andere somatische Praktiken, um den Teilnehmern beizubringen, ihr Denken und ihre Reaktionen auf alte Trigger neu zu gestalten. Mit Hilfe von Bildtheatertechniken, einem Zweig des TO, werden häufig erlebte Situationen der Unterdrückung und des Unbehagens kreiert und analysiert, um alte Verhaltensmuster zu verändern und neue Werkzeuge und Strategien zu entdecken. Lasst uns lernen, uns selbst zu lieben, in allen Formen, in denen wir auftreten!

bio_Hugh Ryan.jpg
bio_Hugh Ryan.jpg

Pink Notorious

Pink Flowers ist eine schwarze Trans-Künstlerin, Genussaktivistin und Pädagogin, deren Arbeit in alten schamanischen, afrikanischen Trickster- und brasilianischen Joker-Traditionen verwurzelt ist. Pink verwendet das Theater der Unterdrückten, die Kunst des Gastgebers, Navajo Peacemaking und andere Antiunterdrückungstechniken als Grundlage für ihre Theaterarbeit, Mediation, Problemlösung und Gruppenheilung. Sie ist Mitglied des Ensembles Shakespeare in Detroit und Gründerin der preisgekrönten Falconworks Theater Company, die populäres Theater nutzt, um Kapazitäten für bürgerschaftliches Engagement und sozialen Wandel aufzubauen.

Screenshot 2022-02-27 at 17.22.53.png