Herz(räume) öffnen und halten

Manuel Stotzka & Axel Nielsen

they

Samstag

16:00 - 17:30

ws_jochen k.jpg

Mit den Mitteln von Teilekreisen und herzbasiertem Kommunizieren laden wir in diesem Workshop dazu ein in einem sicheren Raum Gefühle von Scham und was dies mit uns macht zu teilen. Hierbei teilt jeweils eine Person aus deren Herzen und die anderen gestalten und halten dafür den Raum durch ihr zuhören und ihre Aufmerksamkeit.
Zudem wollen wir die Möglichkeit von Körperkontakt während des Teilens anbieten und sehen wie das unser Teilen beeinflusst.

bio_Hugh Ryan.jpg
bio_Hugh Ryan.jpg

Manuel Stotzka & Axel Nielsen

Manuel ist ein nicht-binäres Heilpraktling, ser in Berlin wohnt. Ser praktiziert Chinesische Medizin und eine Reihe an Körperabeitsformen.

Axel ist ein somatischer Therapeut in Berlin. Er hat einen Hintergrund in sozialer Gerechtigkeit und hat hauptsächlich daran gearbeitet, den Zugang zur Gesundheitsversorgung für Transgender und nicht-binäre Menschen zu verbessern. Jetzt arbeitet er mit einem verkörperten Therapieansatz, um Menschen aller Geschlechter und Sexualitäten dabei zu unterstützen, ein verkörperteres Leben zu führen. Er gibt regelmäßig Workshops in Village und Skinship und ist der Ko-Kurator dieses Festivals.

Screenshot 2022-02-27 at 17.22.53.png