Meine menschlichen und nicht-menschlichen Geliebten

David Bloom

He/him/his

Freitag

18:00 - 19:30

ws_jochen k.jpg

Was wäre, wenn die Erde nicht unsere "Mutter" ist, die bedingungslos gibt und als selbstverständlich hingenommen werden kann, sondern ein*e LIEBHABER*IN, zu der wir gemeinsam eine gegenseitig respektvolle erotische Verbindung schaffen? In diesem Workshop werden wir somatisch arbeiten, teilweise im Freien, und versuchen, erotisches Begehren, das zwischen Menschen entsteht, in eine sinnliche, multidirektionale Beziehung zu dem Nicht-menschlichen auszuweiten. Mit anderen Worten werden wir eine konsensuelle erotische Beziehung zu der Welt selbst kultivieren.

bio_Hugh Ryan.jpg
bio_Hugh Ryan.jpg

David Bloom

David Bloom ist Choreograph, Tänzer, Lehrer, Elternteil, Filmemacher, Pianist, Bodyworker und fermentierender jüdischer Mystiker. Seine Arbeit dreht sich um Fragen des Begehrens, der Intimität, Grenzen, Machtdynamiken, Consent, sowie Bestäubung, Lust, Raum, Verdauungssystem, Fermentation, Sauerteig, Schönheit, Atem, Zeit, Spirit und Transformation.

www.davidbloom.info

Screenshot 2022-02-27 at 17.22.53.png