spiel

hugo x tibiriçá

no pronouns / they / them

Sunday

14:00 - 16:00

ws_jochen k.jpg

spielen ist eine quelle der freude, des vergnügens und des spaßes - und es ist überall: von der kleinsten zellulären interaktion bis hin zur komplexesten sozialen organisation. durch spielen lernen wir etwas über uns selbst, treten miteinander in kontakt und entdecken die welt. wir lachen, tun so, als ob, stellen uns etwas vor und träumen. und was passiert mit unserem körper - unserem nervensystem - wenn wir spielen? in diesem workshop werden wir theater- und kindheitsspiele ausprobieren und uns dabei die frage stellen: wie können wir in einem moment der planetarischen krise die fähigkeit zu spielen nutzen, um uns die welt (wieder) vorzustellen und von ihr zu träumen?

bio_Hugh Ryan.jpg
bio_Hugh Ryan.jpg

hugo x tibiriçá

ich bin hugo x tibiriçá (keine pronomen / they/them), ein*e queere*r nicht-binäre*r interdisziplinäre*r künstler*in, somatische*r praktiker*in und workshopleiter*in, geboren in rio de janeiro, brasilien. ich habe theater an der école philippe gaulier studiert, einer internationalen theaterschule mit sitz in paris, die sich auf die idee des "le jeu" konzentriert. derzeit studiere ich somatic experiencing, einen körperbasierten ansatz zur neuverhandlung und auflösung von im körper gespeicherten traumata.

instagram: @hugoxtibirica

Screenshot 2022-02-27 at 17.22.53.png